skip to content

Nächster Termin:  06.10.17

Nachtmarsch der Hugendfeuerwehr in


Aktuelle Nachrichten:

Zeltlager 2017 der Jugendfeuerwehren des Amtes Probstei

Neues aus dem Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Amtes Probste, in Halvesdorf bei Hameln, erfahren sie unter der Rubrik  " Jugendfeuerwehr ".

Wir wünschen den 187 Teilnehmern aus 13 Jugendfeuerwehren, viel Spaß


Amtsfeuerwehrtag 2017


Druckansicht Inhaltsverzeichnis Aktualisierungen Impressum Kontakt Startseite
 
Tag 1 (29.07. Samstag) 
 
Am 29.07 zwischen elf und zwölf Uhr trafen 187 Teilnehmer aus 13 Jugendfeuerwehren, darunter 140 Jugendliche und 47 Betreuer, auf dem Campingplatz in Halvesdorf bei Hameln ein. Um so weiter wir Richtung Süden fuhren umso besser wurde das Wetter. Als wir ankamen waren es 25 Grad und Sonne, deshalb wurde direkt nach dem Aufbau und dem einrichten der Zelte der Pool getestet, der sich auf dem Platz befindet. Viele Jugendfeuerwehren nutzten auch die Chance einkaufen zu gehen. Um 18 Uhr gab es dann Abendessen. Von den Juegendfeuerwehren Passader See und Höhndorf / Gödersdorf wurde für alle gegrillt. In der ersten Nacht waren die Jugendfeuerwehren Pülsen und Höhndorf / Gödersdorf mit der Nacht Wache an der Reihe. 
 
Tag 2 (30.07. Sonntag) 
 
Der heutige Tag startete für viele schon seid sehr früh, da es zwischen drei und fünf Uhr starken Regen und Gewitter gab, sodass sie nicht mehr weiter schlafen konnten. Um 8 Uhr starteten die die Jugendfeuerwehren Brodersdorf, Wendtorf und Prasdorf mich der Frühstückausgabe. Es gab Brötchen, Aufschnitt, Apfel und Gurke. Danach war es Zeit die Umgebung zu erkunden und erste Freizeitangebote auszuprobieren. Eine Jf machte sich auf den Weg und erkundete den angrenzenden Wald. Sie hatten bloß ein Problem. Dadurch dass der Wald so groß ist, haben siverlaufen. Das  Abendessen gab es wieder um 18 Uhr. Heute gab es Nudeln mit Bolognese. Danach startete eine Spielrunde vor den Zelten von Höhndorf / Gödersdorf. Laboe und Stein begannen um 23 Uhr mit der zweiten Nachtwache. 
 
Tag 3 (31.07. Montag) 
 
Auch heute gab es um acht Uhr Frühstück. Die Jugendfeuerwehren Schönberg und Krummbek waren heute an der Reihe den Küchendienst zu machen. Der heutige Tag startete mit Sonne und knapp 20 Grad und die Jugendfeuerwehren hatten viel Zeit die unterschiedlichsten Dinge zu machen. Darunter fielen wieder die Sommerrodelbahn, Klettern, Schlauchboot fahren, Freitzeitpark, in Hameln shoppen oder auch ein Stadtrundgang. Da der Pool wegen Säuberungsarbeiten erst ab 14 Uhr geöffnet war, kamen die ersten Jugendfeuerwehren auch erst gegen 14 Uhr wieder zurück ins Lager um den Rest des Tages in der Sonne und im Pool zu verbringen. Da es für die Nacht eine Unwetterwarnung gab wurden alle Zelte nochmal Kontrolliert und bei bedarf besser befestigt. Um 18 Uhr gab es dann schließlich Frikadellen mit Gemüse und Kartoffelpüree zum Abendessen. Heute waren die Betreuer an der Reihe die Nachtwache zu machen, da es morgen in den Zoo Hannover gehen soll.
 
Tag 4 (Dienstag, 01.08.)
 
Heute ging es nach Hannover in den Zoo. Um 7.15 Uhr kamen die Brötchen und die Betreuer konnten mit ihrem Küchendienst beginnen. Wie jeden Tag gab es Brötchen und Aufschnitt mit Obst und Gemüse. Die Fahrt in den Zoo startete um 9 Uhr als sich alle Teilnehmer zu Abfahrt trafen. Als alle um 10.30 im Zoo eingetroffen waren, ging es auch schon los. Die Hälfte hatte am Vormittag eine Führung in der Rest am Nachmittag. Nach der ersten Führung sahen wir uns alle geimnsam eine Show namens "eine Reise durch die Zeit" an. In der Show ging es um die Entwicklung der Welt, von den ersten Lebewesen bis hin zur Industrialisierung und dem Jahr 2017. Im Laufe des Nachmittags trudelten die Jugendfeuerwehren schließlich wieder im Lager ein. Da viele Jugendfeuerwehren erst später ankamen, habe die Betreuer ihren Küchendienst, mit dem Verteilen von Schnitzel mit Kartoffeln und Sauce, erst um 19 Uhr gemacht. Um 23 Uhr startete dann die Nachtwache von Passader See und Probsteierhagen. 
zum Seitenanfang